11 Wochen

11 Wochen ist ein Fotografieprojekt von Anette Göttlicher. Elf Wochen lang gibt es jede Woche ein Thema, eine Idee, eine Herausforderung für alle, die gerne fotografieren.

 

14. März 2016 1|11 Typisch ich!

Mein Koffer am Heidelberger Hauptbahnhof. Ich liebe es zu Reisen, besonders gerne nach München (meine Heimat) oder nach Konstanz an den Bodensee (meine angeheiratete Heimat). Heute schnuppere ich wieder Heimatluft und fahre nach München. Es steht auch schon ein Fotowalk durch die Münchner Innenstadt an. So versuche ich heute, alles mit dem 50 mm Objektiv zu fotografieren, genauso wie das Kofferbild. 

Blende 4,5, Belichtungszeit 1/320, ISO 100.

2|11 Durch was durch

23. März 2016

Mit dem Thema "Durch was durch" konnte ich sofort etwas anfangen. Es ist sozusagen mein Lieblings-thema. Ob durch Regentropfen auf Fensterscheiben oder Sonnenstrahlen durch Zaunlatten, solche Fotos machen mir großen Spaß. Für das 11-Wochen-Projekt habe ich zunächst mit meinem Smartphone das Treppenhaus im Café Glockenspiel am Marien-platz in München fotografiert und anschließend das Ergebnis mit meiner Kamera. Die Fakten: ISO 400, 23 mm, Blende 2 und Verschlusszeit 1/25.

3|11 Nächstenliebe

28. März 2016

Zum Thema Nächstenliebe hat mir dieses heute ganz spontan entstandene Bild am besten gefallen. Der Oma sieht man die Freude mit ihrem Enkelkind an obwohl sie gar nicht so gut zu sehen ist.

 

Die Fakten: ISO 640, Blende 2,0, Verschlusszeit 1/500, 23 mm (Kleinbildformat).

4|11 Der hässlichste Ort meiner Stadt

5. April 2016

Auf der Suche nach etwas Hässlichem in Heidelberg sind mir vor allem die vielen ausgespuckten Kaugummis auf den Gehwegen aufgefallen, die bereits durch vorbeilaufende Leute intensiv in die Bodenstruktur eingearbeitet worden sind. Auffällig: Besonders vor Abfalleimern ist eine erhöhte Dichte an Kaugummis feststellbar. Vielleicht sollte man so kleine Basketball-Netze anbringen, das erhöht die Motivation, in den Eimer zu treffen. Technische Details: ISO 100, 24mm, 1/80 Sekunde und Blende f/5,0.

5|11 Auf dem Kopf

14. April 2016

Das Bild entstand auf unserem Balkon in der Nach-mittagssonne. Regenwasser habe ich mit der Gießkanne simuliert, damit ich den kleinen Bulli spiegeln kann. Das Geländer des Balkons ist in der Pfütze zu sehen. Ich habe den Bus so gestellt, dass das Geländer gleichzeitig als Fahrbahn dient. Fokussiert habe ich auf die Spiegelung, so dass der Originalbus leicht unscharf ist. Am PC habe ich das Bild anschließend auf den Kopf gestellt, so dass die Spiegelung nun oben ist. ISO 200, 23 mm Kleinbild, 1/500 Sekunden bei f/4,0 

6|11 Wie das duftet!

19. April 2016

Bei einer gemütlichen Tasse Cappuccino im Café Rossi in Heidelberg kam mir die Idee zum Thema der 6. Woche. Kaffeeduft bedeutet für mich Pause, Genuss und Entspannung. Ein Coffee-to-go kommt bei mir gar nicht in Frage - dann lieber eine Flasche Mineralwasser für unterwegs.

 

Technische Details: ISO 200, 23 mm, 1/500 Sekunde und Blende f/3,6. 

 

7|11 Warten auf ...

25. April 2016

Zwei Krähen machen es sich auf dem Dach eines Heidelberger Gymnasiums gemütlich. Sie warten. Vielleicht, dass die Sonne bald untergeht. Oder sie warten auf die anderen Krähen. Vielleicht hatten sie auch Streit und sie warten, bis sich einer der beiden mal umdreht, damit ein klärendes Gespräch stattfinden kann. Auf alle Fälle saßen die beiden da schon eine ganze Weile, deshalb habe das Sitzen der Krähen als Warten interpretiert. Technische Details: ISO 100, 300 mm, 1/250 Sekunde und Blende f/5,6. 

8|11 Darf ich ein Foto von dir machen?

4. Mai 2016

Ich muss gestehen, das ist kein Lieblingsthema von mir. Trotzdem bin ich zusammen mit meiner Schwester losgezogen, um nach "coolen Typen" Ausschau zu halten. Die ganz coolen waren leider zu schnell für uns auf dem Skateboard unterwegs. Dieser Typ ist mir gleich von weitem aufgefallen wegen seiner Frisur. So habe ich ihn auch als erstes darauf angesprochen. Danach habe ich ihn gefragt, ob ich ihn für ein Projekt fotografieren darf. Er hat dann zuge-stimmt, wobei ich mir nicht so sicher war, ob er das nur gemacht hat, damit ich mit dem Quatschen aufhöre. Ich habe dieses Foto ausgewählt, da es im Profil aufgenommen wurde und einigermaßen die Privatsphäre schützt. Auch wenn ich vorher gefragt habe, ist mir nicht ganz wohl bei der Sache gewesen. Das ist einfach nicht mein Ding.

Fotografiert habe ich mit dem 50mm-Festbrennweiten-Objektiv, damit ich ja nicht in die Versuchung komme, die Leute einfach herzuzoomen. Dafür saß ich ihm auch ganz schön auf der Pelle. Ihm war es dann doch einfach zu viel, wie man an der Körpersprache sieht. Na ja, die Bilder von meiner Schwester sind eindeutig viel schöner geworden.

Technischer Schnickschnack: ISO 100, 50 mm, 1/400 Sekunde und Blende f/2,8.

9|11 Bewegungsunschärfe

10. Mai 2016

Für das Thema Bewegungsunschärfe kam meine Kamera auf ein Stativ, da ich 10 Sekunden belichtet habe. Geblitzt habe ich mit einer Softbox. Durch den Blitz wurde zuerst meine Bewegung eingefroren. Den Rest der Zeit habe ich rumgetanzt. Da ich letzte Woche auf einer Tango-Veranstaltung fotografiert habe, kam mir diese Idee. Durch die Tanzerei ist mein Gesicht dreimal zusehen. Fotografiert habe ich mit einer 50mm Festbrennweite, Blende auf 16 und ISO 100, damit das Bild bei der langen Belichtung nicht zu hell wird. Ausgelöst habe ich mit einem Funkfernauslöser. 

10|11 Wenn der Regen nicht gewesen wäre

17. Mai 2016

Das Bild entstand Mittags bei einem Spaziergang an der Isar in München, nachdem es in der Nacht zuvor ausgiebig geregnet hatte.

 

Die Kirchturmspitzen von St. Maximilian und der bayrische weiß-blaue Himmel spiegeln sich in der Pfütze - ohne Regen hätte es dieses Foto nicht gegeben.

 

Technische Details: ISO 100, 45mm Brennweite, Belichtung 1/125 Sekunde bei Blende f/8.

11|11 Dieser ganz besondere Moment

27. Mai 2016

Dieses Bild entstand bei einem Babyshooting. Die kleine Dame habe ich dafür in ein Körbchen gesetzt, dann hat sich Sir Edwin, der Hund, dazugesellt. In dem Moment, in dem er ihr das Ohr ableckte, drückte ich den Auslöser - und der ganz besondere Moment war eingefangen.

 

Technischer Schnickschnack: ISO 100, 50 mm, 1/250 Sekunde und Blende f/2,0.

 

So, die Fotochallenge 11Wochen ist geschafft. Bis auf das letzte Bild sind alle Bilder gezielt für die Aufgabe entstanden. Für die Woche 11 mit dem 'ganz besonderen Moment' durften wir im Archiv stöbern. Die Challenge hat viel Spaß gemacht und ich werde die wöchentlichen Aufgaben vermissen.

 

 

Vielen Dank Anette Göttlicher für die Idee und Umsetzung!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

LET'S MEET ME HERE