Sonnenaufgang am Marinella Beach

 

Am ersten Tag auf Sardinien werde ich von der aufgehenden Sonne geweckt. Herrliche Farben am Himmel lassen mich sofort aufstehen und die ersten Fotos mit meiner Fujifilm X100T vom Balkon aus machen. Hätte ich doch die große Canon mitnehmen sollen für die herrlichen Sonnenaufgänge am Meer? Aber nach dem Fotoworkshop in der Toskana mit dem täglich frühen Aufstehen wollte ich das eigentlich nicht gleich wiederholen. 

 

Egal. Es ist zu verlockend. Am nächsten Morgen stehe ich um 5.40 Uhr am Strand und fotografiere die aufgehende Sonne mit der kleinen Fuji.

 

 

Erster Morgen in Porto Rotondo, 5.35 Uhr:  der farbenfrohe Himmel kündigt die aufgehende Sonne an. An ein Weiterschlafen ist nicht zu denken. Vom Balkon aus mache ich die ersten Urlaubsfotos. Die Bilder sehen richtig kitschig aus, als ob die Farben nicht echt wären - sind sie aber. 

 

 

Am nächsten Morgen das selbe Schauspiel. Ich packe meine Kamera und laufe zum Strand. Eine wunderbare Atmosphäre herrscht frühmorgens am leeren Strand. Das Meer ist ganz glatt und der Himmel spiegelt sich wunderbar darin. Um 6.15 Uhr ist es hell und ich kann weiterschlafen.

 

 

Zwei Tage später mache ich mich erneut auf den Weg, um die Sonne zu begrüßen. Diesmal etwas später, 5.55 Uhr :) Es müssen noch einige Dinge fotografiert werden! Kaum zu glauben, wie die Bucht frühmorgens in orange-gelben Tönen strahlt. Ist sie doch tagsüber in knalltürkis und babyblau getaucht.

 

Alle Bilder sind nur in den Grundeinstellungen (Lichter, Tiefen, Weiß & Schwarz sowie die Klarheit) und in den Details (Schärfen) korrigiert. Die Farben habe ich nicht verändert. Das macht die Sonne ganz von selbst.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

LET'S MEET ME HERE