Artikel mit dem Tag "2021"



'The Mystery of Banksy  - A Genius Mind'   in Heidelberg
Heidelberg Beauty · 08. August 2021
Banksys Motto 'Copyright ist for losers (c)TM' kann ich zwar nicht teilen, dafür zeige ich gerne seine Werke hier ganz unautorisiert. Vielleicht gerade wegen seines anonymen Status entstand im Laufe der letzten 20 Jahre ein großer Hype um den Graffiti-Künstler und Maler aus Bristol, England. Immer wieder schafft es Banksy, den Nerv der Zeit zu treffen und zeigt seine kritische Sicht auf politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Themen. Auch die immer noch brandaktuelle...
Mohnblumen zum Sonnenaufgang
Bodenseeliebe · 17. Juni 2021
Auf meiner Joggingrunde sind mir am Konstanzer Hörnle wunderschöne Mohnblumen aufgefallen. So habe ich mich gleich am nächsten morgen kurz nach Sonnenaufgang auf den Weg gemacht, um diese zu fotografieren. Mit dabei hatte ich eine lichtstarke 28mm Festbrennweite. Auch eine Schwanenmama mit ihren fünf Jungen war unterwegs. Es kann natürlich auch ein Schwanenvater gewesen sein. Wie immer habe ich auch das Rettungsboot fotografiert, genau gegenüber geht in Meersburg die Sonne auf. Aufgrund...

Lockdown Blues
Projekte · 28. Januar 2021
Er hört einfach nicht auf, der Lockdown Blues. Also halte ich hier weiter fotografisch fest, was Corona sichtbar verändert. Mein fotografisches Coronatagebuch von 2020 findet ihr hier: Der Sommer geht - Corona bleibt leider. Damals alles in Hochformat, darf es jetzt hoch und quer gemischt sein. Übrigens: jedes Bild hat einen Titel, der durch Anklicken des Bildes sichtbar wird.

                 Heidelberg - München - Konstanz

 

Einfach fotografieren. Einfach(heit) bedeutet wenig Technik und viel Gefühl, Konzentration auf die bekannten Lieblingsorte, Festbrennweite anstelle Zoomobjektiv, verfügbares Licht statt Studioblitz, anstelle eines Fotostudios individuelle Fotolokationen, freihändig ohne Stativ, minimale Bearbeitung der Bilder und viel Authentizität.  

 

Mit dem Blick durch die Kamera erlebe ich die ultimative Achtsamkeit und Gegenwart und das macht mich präsenter, wacher und lebendiger. Dabei bin ich gerne der stille Beobachter.

 

 

 



Copyright Heidi Ries, 2021