Freie Sicht auf der Scheffelterrasse

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist endlich der Bauzaun weg und es herrscht wieder freie Sicht auf der Scheffelterrasse.

 

Hier hat man einen einmaligen Blick auf das Heidelberger Schloss, die Altstadt und die Alte Brücke.

 

Die tiefstehende Sonne und das herbstliche Laub sorgen für eine perfekte Stimmung, und das zur Mittagszeit. Wunderbarer November!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Am Philosophenweg entlang

 

Ein Spaziergang am Philosophenweg entlang bietet einen einmaligen Ausblick auf die Heidelberger Altstadt mit seinem Schloss, der Alten Brücke und dem Neckar. Im Herbst, wenn sich die Bäume bunt verfärben, gefällt mir dieser Blick besonders gut.

 

Unterwegs war ich mit meiner Canon 5d Mark III, dem Zoomobjektiv 16-35mm und einer 14mm-Festbrennweite.

 

Die Heidelberger Studenten entdeckten schon früh diesen Ort für zweisame Spaziergänge. So verdankt der Philosophenweg seinen Namen der synonymen Verwendung der Worte Philosoph und Student.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtmalerei im Schlosspark Schwetzingen

 

Die Sonne hat den Kampf gegen den Nebel gewonnen! So konnte die Lichtmalerei im Schwetzinger Schlosspark beginnen. Ich kann gar nicht genug von den Herbstfarben bekommen. 

 

Fotografiert habe ich mit meiner Canon 5d Mark3. Dabei hatte ich das 14mm Objektiv und ein 16-35mm Zoom-Objektiv.

 

Auf dem Rückweg hat sich die Sonne schon wieder verabschiedet. Das macht so viel aus auf den Fotos. Licht ist unbezahlbar, da hilft auch kein Lightroom oder Photoshop!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Herbstspaziergang im Schleißheimer Schlosspark

 

Einer meiner Lieblingsplätze in der Umgebung von München ist der Schleißheimer Schlosspark. Als Kind war ich hauptsächlich im Winter hier, wenn der Kanal zugefroren war und man Schlittschuh fahren konnte.

 

Jetzt, wo sich die Blätter wieder wunderschön bunt färben, gehe ich gerne hier spazieren. Dabei hatte ich diesmal meine Canon 5d Mark III.

 

Eintritt muss man für den Schlosspark keinen bezahlen. Wer danach Lust auf leckeren Kuchen hat, dem kann ich das Café zum Schloss in der Dachauerstr. 15 in Oberschleißheim empfehlen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Photokina 2016

Alle zwei Jahre findet die weltgrößte Messe für Fotografie, die Photokina, in Köln statt. Dieses Jahr war ich auch dabei. 

 

Täglich werden mehrere tausend Fotos gemacht, allerdings bleiben die allermeisten davon auf dem Smartphone oder dem PC gespeichert. Einmal angeguckt, verlieren die meisten Bilder ganz schnell an Bedeutung. Nun geht der Trend wieder zu Sofortbildkameras bzw. zu Sofortdruckern, die auch Bilder vom Smartphone ganz schnell in Polaroidoptik ausdrucken können.  Auf dem  Fujifilm-Stand wurde ich mit einem Smartphone fotografiert und dann wurde das Foto mit dem Sofortdrucker instax Share ausgedruckt. Und das ist schon etwas ganz anderes, so ein Bild wirklich in der Hand zu halten, als es nur mal kurz auf dem Handy anzusehen. Wobei die Versuchung war schon groß, das Bild mit Daumen und Zeigefinger zu vergrößern!

mehr lesen 0 Kommentare

Schön auch im August - Sant Elm, Mallorca

 

 

Bereist man Mallorca im August, ist es echt schwer, ein gemütliches Plätzchen zu finden. Aber ich bin fündig geworden in Sant Elm oder auch San Telmo.

 

Vor allem in den Vormittagsstunden ist es noch schön leer und man findet am Strand noch ein Platz mit Schirm und Liegestühlen (ca. 13 Euro). Auch einen Parkplatz, zum Teil so gar unter schattenspendenden Bäumen, kann für 3,80 Euro ergattert werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Berlin 2016 - Perspektivenwechsel mit der Fujifilm X 100 T

Bereit im Juli 2015 war ich zum Fotografieren nach Berlin gekommen. Damals mit der schweren Canon 5D Mark III um den Hals. Diesmal habe ich 'nur' meine Handtaschenkamera Fujifilm X 100 T mitgenommen. Hat dieser Besuch doch mehr privaten Charakter und soll keine Fotoreise darstellen, eher Mädelsurlaub. Und schon beim obligatorischen ersten Spaziergang vorbei am Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Regierungsviertel, entlang der Spree bis zum Alex, merke ich: es war die absolut richtige Entscheidung.

 

Die Fujifilm hat ein fest eingebautes 23 mm Objektiv (entspricht 35 mm Vollformat).  Ideal für einen Perspektivenwechsel, wenn man ein Jahr zuvor die gleichen Sehenswürdigkeiten schon einmal fotografiert hat. Es entstehen völlig neue Bilder.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Minimalismus auf dem See

 

Minimalismus auf dem See - das heißt für mich Konzentration auf Linien und Details, wenig Ablenkung und eine stimmige Gesamtkomposition des Bildes, die das Wenige betont. Deshalb bleibt bei vielen Bildern eine großzügige Fläche frei von Details.

 

Die Umwandlung in schwarzweiß betont den Minimalismus noch mehr. 

 

Die Bilder sind auf dem Bodensee entstanden. Bei einer Bootsfahrt fällt es mir besonders leicht abzuschalten und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

 

mehr lesen 1 Kommentare

11 Wochen

11 Wochen ist ein Fotografieprojekt von Anette Göttlicher. Elf Wochen lang gibt es jede Woche ein Thema, eine Idee, eine Herausforderung für alle, die gerne fotografieren.

 

14. März 2016 1|11 Typisch ich!

Mein Koffer am Heidelberger Hauptbahnhof. Ich liebe es zu Reisen, besonders gerne nach München (meine Heimat) oder nach Konstanz an den Bodensee (meine angeheiratete Heimat). Heute schnuppere ich wieder Heimatluft und fahre nach München. Es steht auch schon ein Fotowalk durch die Münchner Innenstadt an. So versuche ich heute, alles mit dem 50 mm Objektiv zu fotografieren, genauso wie das Kofferbild. 

Blende 4,5, Belichtungszeit 1/320, ISO 100.

mehr lesen 0 Kommentare

Klare Formen und Farben in der Stadtbibliothek Stuttgart

Zusammen mit meiner Fotocoaching-Gruppe ging es heute nach Stuttgart in die Stadtbibliothek. Da wir uns vorher angemeldet haben, durften wir mit Stativ und allem Pipapo fotografieren. Einer meiner Lieblingsthemen der Fotografie ist die Architektur, deshalb habe  ich unseren Besuch schon sehnsüchtig erwartet. Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Architekt Eun Young Yi hat eine wahre Meisterleistung vollbracht. 

 

Sehr gut hat mir auch die Kinder-Bibliothek gefallen, eine Wohlfühloase für Eltern und Kinder. Bücher in vielen Sprachen stehen zur Auswahl und können bequem in Kuschelecken angeschaut werden. Aber auch in der Bibliothek für Erwachsene stehen genügend Sitzmöglichkeiten zur Verfügung, sehr chillig. Übrigens können auch Kunstgegenstände wie Bilder in der Bibliothek ausgeliehen werden. 

 

Fotografiert habe ich meistens mit der 14mm Festbrennweite, und ohne Stativ. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Konzentration auf das Wesentliche - Die Alte Brücke in schwarzweiß

 

Die Bilder meiner letzen Spaziergänge um die Alte Brücke in Heidelberg herum habe ich mit Lightroom in schwarzweiß umgewandelt und so den Fotos einen "analogen Style" verpasst. Dazu gehört für mich auch eine grobe Körnung der Bilder.

 

Die Wirkung der Bilder ist in monochrom oft ganz anders als in Farbe. Man konzentriert sich auf das Wesentliche. Dominieren bei Graffiti & Co. meist die knalligen Farben, fokussiert man in schwarzweiß auf das tatsächlich Gemalte bzw. Geschriebene. Formen und Linien entfalten ihre ganze Pracht, wenn sie in monochrom gehalten werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Strandfeeling an der Schmugglerbucht und am Hörnle

 

Ja, das geht auch schon im März: Strandfeeling am Bodensee!

 

Das schöne Licht trug dazu bei, aber auch die vielen kleine Details, die ich beim Schlendern durch die Schmugglerbucht entdeckt habe. Aber auch am Konstanzer Hörnle fühlt man sich wie am Meer. Vor allem das Rettungsboot fotografiere ich nur zu gern.

 

Wer braucht da schon echtes Meer? Hoffentlich bleibt das Wetter noch ein paar Tage so sonnig.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Streifzug durch Konstanz mit der Fujifilm X100T

 

Ausgerüstet mit meiner Kamera für unterwegs - der Fujifilm X100T -  schlenderte ich heute Nachmittag durch die Konstanzer Altstadt. Meinen Weg von der Marktstätte zum Konstanzer Münster habe ich wieder mit Fotos dokumentiert.

 

Ein Weg, den ich schon sehr oft gelaufen bin. Diesmal wollte ich einfach mal die Details festhalten. Und natürlich vom Münsterturm aus fotografieren. 

 

Eine beeindruckende Sicht hat man in 78 Meter Höhe über Konstanz und den Bodensee. Trotz des heftigen Windes konnte ich die Aussicht genießen. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Spaziergang im Schlosspark Nymphenburg

 

Nachdem es gestern in München geschneit hat, bin ich heute vormittag los zum Nymphenburger Schloss im Münchner Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg. Das Schloss ist vielbesucht, was ich gleich an der Parkplatzsituation gemerkt habe.

 

Gegründet wurde das Schloss Nymphenburg aufgrund der Geburt des langersehnten Thronerben Max Emanuel im Jahre 1662 . Das bayerische Kurfürstenpaar Ferdinand Maria und Henriette Adelaide von Savoyen war zu dieser Zeit bereits 10 Jahr verheiratet.

 

Entstanden ist mit dem Schlosspark eine herrlich grüne Oase für die Münchner, die heute fleißig genutzt wird als Jogging-Strecke und für ausgedehnte Spaziergänge.

 

mehr lesen 0 Kommentare

50mm - Ein Streifzug durch München

 

Heute war ich zusammen mit meiner Schulfreundin Sandra unterwegs zu einem Fotowalk in meiner Heimatstadt München. Ausgerüstet mit meiner Spiegelreflexkamera und nur einem Objektiv - einer 50mm-Festbrennweite (f1:1,2). Dabei sind  Bilder entstanden, wie ich sie von München noch nie gemacht habe, verändert sich der Blickwinkel durch eine feste Brennweite doch enorm. Im Fokus standen deshalb auch mal Schriftzüge, Aufkleber und Ausschnitte von Gebäuden. 

 

Gelaufen sind wir vom Marienplatz, vorbei am Dallmayr über den Hofgarten und der Ludwigstrasse zum Siegestor.

mehr lesen 4 Kommentare

Konfetti-Regen in der Konstanzer Altstadt

 

Alle Jahre wieder findet in Konstanz der Traditionsumzug am Fastnachtssonntag statt, ausgerichtet von der seit 50 Jahren bestehende Konstanzer Narrengesellschaft.

 

Startschuss war dieses Jahr schon um 13 Uhr, damit alle 82 Vereine bei Tageslicht durch die Konstanzer Altstadt marschieren können. Nach drei Stunden waren dann auch alle 4.500 Hästräger von den 20.000 Zuschauern enthusiastisch gefeiert worden.

 

Obwohl Regen vorhergesagt war, schien fast die ganze Zeit die Sonne. Ein herrlicher Tag!

 

mehr lesen

Oldschool - Schlosspark in schwarzweiß

 

Der Schnee ist so gut wie weggetaut, das Grün an den Bäumen fehlt noch lange. Beim Spaziergang im Schleissheimer Schlosspark kam mir beim Fotografieren die Idee, die Bilder in schwarzweiß zu bearbeiten. Dazu ein "Analog-Style", d. h., eine stärkere Körnung der Bilder und ansonsten so lange an den Hebeln herumgespielt, bis dieser Look entstand.

 

Ist Geschmacksache.

 

Aber für diesen Tag passt es für mich perfekt.

 

mehr lesen 2 Kommentare

85 mm - Ein Streifzug durch Heidelberg

 

Ausgerüstet mir nur einem Objektiv mit Festbrennweite, einem lichtstarken 85 mm f/1,2, schlendere ich an einem trüben Herbsttag durch Heidelberg.

 

Der Blick verändert sich, wenn nur mit einem Objektiv fotografiert werden kann. Weg vom großen Ganzen und hin zum Detail.

 

So sind ganz neue und ungewöhnliche Bilder bei meinem Streifzug durch Heidelberg entstanden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fotowalk in Heidelberg

 

Heute fand ein Fotowalk in Heidelberg statt. Über Facebook von Kristof angekündigt, war ich schon gespannt, wie viele wohl den Weg an einem Nachmittag mitten in der Woche nach Heidelberg finden. Ausgerüstet mit Kamera, Stativ und drei Objektiven (14 mm, 16-35mm und 85mm) ging es an die Neckarwiese. Lag den ganzen Vormittag Hochnebel über der Stadt, hat sich die Sonne doch kurz vor Beginn um 15 Uhr blicken lassen - perfekt.

mehr lesen 0 Kommentare

Brautalarm in Paris

 

Was man alles so erlebt, wenn man vor Sonnenaufgang loszieht, um schöne Fotos zu machen: Der totale Brautalarm in Paris.

 

Hauptsächlich asiatische Brautpaare lassen sich vor der aufgehende Sonne und dem Eiffelturm ablichten. Um dem ganzen noch das romantische I-Tüpfelchen zu verpassen, werden extra Tauben gefüttert und dann im richtigen Moment wieder verscheucht, damit die Vögel auch alle schön um das Brautpaar fliegen. Der absolute Wahnsinn.

 

Herrlich, wenn man frühmorgens solche Szenen verfolgen kann, mit denen man absolut nicht gerechnet hat.

 

mehr lesen

Blütenpracht im Schwetzinger Schlossgarten

 

Es ist jedes Jahr ein wirklich einzigartiges Erlebnis: Im Schwetzinger Schlossgarten blüht die japanische Zierkirsche und noch einige andere Frühlingsblüher. Ein rosafarbenes Blütenmeer sorgt für einen unvergesslichen Anblick.

 

So üppig die Bäume blühen, so schnell ist das grandiose Schauspiel auch wieder vorbei.

mehr lesen 0 Kommentare

LET'S MEET ME HERE