27.09.2018 - Lense Flares all over
27.09.2018 - Lense Flares all over
18.08.2018 - Streets of Zurich
18.08.2018 - Streets of Zurich
19.06.2018 - Stippvisiten nach München
19.06.2018 - Stippvisiten nach München
25.05.2018 - Mit dem Fahrrad in Kopenhagen
25.05.2018 - Mit dem Fahrrad in Kopenhagen

06.05.2018 - Warum in die Ferne schweifen?
06.05.2018 - Warum in die Ferne schweifen?
22.03.2018 - Ausflug ins Grüne
22.03.2018 - Ausflug ins Grüne
09.01.2018 - Jahreswechsel am Arlberg
09.01.2018 - Jahreswechsel am Arlberg
11.12.2017 - Meine Lieblingsbilder 2017
11.12.2017 - Meine Lieblingsbilder 2017

08.12.2017 - Olympiadorf München
08.12.2017 - Olympiadorf München
12.09.2017 - New York Vertical
12.09.2017 - New York Vertical
04.09.2017 - Iconic Photo Safari
04.09.2017 - Iconic Photo Safari
26.08.2017 - The High Line in New York
26.08.2017 - The High Line in New York

21.08.2017 - Sonnengruß am Jakobsteg
21.08.2017 - Sonnengruß am Jakobsteg
13.06.2017 - Sonnenaufgang am Marinella Beach
13.06.2017 - Sonnenaufgang am Marinella Beach
07.05.2017 - On Street
07.05.2017 - On Street
14.04.2017 - Venedig zum Verlieben
14.04.2017 - Venedig zum Verlieben

08.02.2017 - Pinakothek der Moderne
08.02.2017 - Pinakothek der Moderne
22.01.2017 - Seegfrörni am Bodensee
22.01.2017 - Seegfrörni am Bodensee
13.11.2016 - Am Philosphenweg entlang
13.11.2016 - Am Philosphenweg entlang
27.10.2016 - Lichtmalerei im Schwetzinger Schlossgarten
27.10.2016 - Lichtmalerei im Schwetzinger Schlossgarten


22.09.2016 - Photokina
22.09.2016 - Photokina
07.08.2016 - Mit der Fuji X100T in Berlin
07.08.2016 - Mit der Fuji X100T in Berlin
11.05.2016 - 11 Wochen
11.05.2016 - 11 Wochen
11.05.2016 - Stadtbibliothek Stuttgart
11.05.2016 - Stadtbibliothek Stuttgart


07.02.2016 - Konfettiregen in der Konstanzer Altstadt
07.02.2016 - Konfettiregen in der Konstanzer Altstadt
26.01.2016 - Oldschool: Schlosspark in s/w
26.01.2016 - Oldschool: Schlosspark in s/w
30.09.2015 - 85mm: Streifzug durch Heidelberg
30.09.2015 - 85mm: Streifzug durch Heidelberg
25.08.2015 - Brautalarm am Eifelturm
25.08.2015 - Brautalarm am Eifelturm

Meine Lieblingsbilder 2017

 

Zum Jahresende halte ich gerne Rückschau, wähle meine Lieblingsbilder aus und vergleiche. Nicht mit anderen sondern mit mir selber. Ich vergleiche meine Lieblingsbilder der letzten Jahre miteinander. 

 

26 Bilder habe ich nun aus 2017 ausgewählt. Gar nicht so einfach, ich war dieses Jahr einfach so viel unterwegs.

 

Was macht das Bild zu meinem Lieblingsbild? Wenn mein Herz dabei war! 

mehr lesen

Olympiadorf München

 

 

Zum meinem Geburtstag habe ich das Buch 'HABITAT: Das Olympische Dorf in München' von meiner lieben Schwester geschenkt bekommen. In zwei Tagen habe ich dieses tolle Buch gelesen und die Begeisterung für dieses Dorf hält immer noch an. Vor allem die bunt bemalten Studentenbungalows haben es mir angetan. 

 

Die Bungalows wurden 2009 wieder neu aufgebaut und dürfen individuell bemalt werden. Die Fenster sind wie Schaufenster liebevoll und witzig dekoriert. Das ganze Dorf ist ein großes Kunstwerk, dass sich doch ständig verändert. Anders als das Olympiadorf, dass unter Denkmalschutz steht.

 

Ohne viel Text lasse ich in diesem Blogbeitrag die Bilder für sich sprechen.

 

 

 

mehr lesen

New York City Vertical

 

 

Das Hochformat war bisher nicht gerade mein Lieblingsformat. Aus einem einfachen Grund: Im Querformat lag die Kamera einfach besser in den Händen als im Hochformat. Das hat sich jetzt geändert. Ich drehe nun den Auslöser für das vertikale Format nach oben, die Griffhaltung an der Kamera ändert sich so nicht mehr.

 

Jetzt macht mir das Hochformat fast mehr Spaß als das Querformat. Und welche Stadt bietet sich nicht perfekt dafür an? Eben - New York City Vertical! 

 

Das ist nun schon der dritte Blogbeitrag über New York. Und so werde ich das ab jetzt auch handhaben. Meine Bilder findet ihr in Zukunft nicht mehr auf den Travel-Seiten sondern als Blogbeitrag.  

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen

Iconic Photo Safari

 

Selten habe ich in so kurzer Zeit so viel Neues über das Fotografieren gelernt als mit Fotografin Zim. NYC Photo Safari bietet verschiedene Fototouren an. Unter anderem die Tour 'Iconic Photo Safari'.

 

Alle 5 Teilnehmer sollen im P-Modus fotografieren! P-Modus? Aha, ich habe mich nicht verhört. Bisher war das neben dem Automatik-Modus der zweitschlimmste Idiotenmodus einer Kamera.

 

Aber gut, ich lasse mich darauf ein und bin begeistert. 

 

 

mehr lesen

The High Line in New York

 

 

Endlich im Sommer in New York. Bereits im Frühling, Herbst und Winter habe ich diese Stadt besucht. Im Sommer bekommt man von New York City dann doch noch einmal eine ganz andere Seite zu Gesicht.

 

20 Meter über der Straße kann man auf dem HighLine eine ungewohnte Aussicht genießen. Ich starte an der 34th Straße mitten in den Hudson Yards im West Side und laufe die grüne Oase mitten im urbanen Alltagsgrau bis zur Gansevoort Street im Meatpacking District.

mehr lesen

Sonnengruß am Jakobsteg

 

Morgens zum Sonnenaufgang an den Lieblingssteg. 

 

Vom Jakobsteg aus hat man einen wunderbaren Blick über das Hörnle und die dahinter aufgehende Sonne.

 

Mit der App SUN POSITION konnte ich vorab checken, wo und wann die Sonne genau aufgehen wird.

 

Ausgerüstet mit Stativ und Kamera habe ich das erste Bild um 5.50 Uhr aufgenommen. Die Sonne war zu diesem Zeitpunkt noch hinter Meersburg verborgen, die Lichtstimmung aber schon sehr schön. 

 

 

mehr lesen

Sonnenaufgang am Marinella Beach

 

Am ersten Tag auf Sardinien werde ich von der aufgehenden Sonne geweckt. Herrliche Farben am Himmel lassen mich sofort aufstehen und die ersten Fotos mit meiner Fujifilm X100T vom Balkon aus machen. Hätte ich doch die große Canon mitnehmen sollen für die herrlichen Sonnenaufgänge am Meer? Aber nach dem Fotoworkshop in der Toskana mit dem täglich frühen Aufstehen wollte ich das eigentlich nicht gleich wiederholen. 

 

Egal. Es ist zu verlockend. Am nächsten Morgen stehe ich um 5.40 Uhr am Strand und fotografiere die aufgehende Sonne mit der kleinen Fuji.

 

 

mehr lesen

On Street

 

Inspiriert vom Buch ON STREET von Peter Lindbergh entstand die Idee zu diesem Blogbeitrag. 

 

Unterwegs war ich in meiner Heimatstadt München. Zum einen, weil eine liebe Freundin Portraitfotos von mir im Hofgarten machen sollte.

 

Ansonsten hinter der Kamera, habe ich diesmal das Model gespielt und es sind erstaunlich viel gute Fotos herausgekommen.

Danke @sandys_travelbook.

mehr lesen

Venedig zum Verlieben.

 

Drei Tage im April nach Venedig. 

 

Fest entschlossen, diesmal nur die kleine Fujifilm X100T mitzunehmen, habe ich mich spontan doch für die große Canon 5D Mark3 entschieden. Allerdings mit nur einem Objektiv, einem 24-70mm-Zoom-Objektiv.

 

Ich habe es nicht bereut. 

 

Im Hotel angekommen, habe ich erstmal den direkten Blick auf den Canale Grande genossen (siehe Foto links). 

mehr lesen

Unterwegs in der Pinakothek der Moderne

Neben der Alten Pinakothek und der Neuen Pinakothek gibt es seit 2002 auch  die Pinakothek der Moderne in München. 

 

Der offene und großzügige Bau  vereint  vier Museen unter seinem Dach:

 

Das Architekturmuseum der Technischen Universität München, die Staatliche Graphische Sammlung, die Sammlung Moderne Kunst (diese ist ein Teil der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen) und die Neue Sammlung - The International Design Museum Munich, das Staatliche Museum für angewandte Kunst.

mehr lesen

Seegfrörni am Bodensee

 

Seegfrörni am Bodensee - welch seltenes Schauspiel. 

 

Ein Teil des Untersees, der Gnadensee zwischen Insel Reichenau und Allensbach ist zugefroren. Heute morgen waren schon Spaziergänger und Schlittschuhfahrer unterwegs. Mir ist das aber nicht so ganz geheuer und deshalb bin ich mehr am Rand entlang gelaufen.

 

Demnächst wird der Glühweinverkauf starten, dann hält man es auch etwas länger aus bei der eisigen Kälte.

 

Sogar am Seerhein haben sich schon die ersten Eisschollen gebildet. 

 

mehr lesen

Am Philosophenweg entlang

 

Ein Spaziergang am Philosophenweg entlang bietet einen einmaligen Ausblick auf die Heidelberger Altstadt mit seinem Schloss, der Alten Brücke und dem Neckar. Im Herbst, wenn sich die Bäume bunt verfärben, gefällt mir dieser Blick besonders gut.

 

Unterwegs war ich mit meiner Canon 5d Mark III, dem Zoomobjektiv 16-35mm und einer 14mm-Festbrennweite.

 

Die Heidelberger Studenten entdeckten schon früh diesen Ort für zweisame Spaziergänge. So verdankt der Philosophenweg seinen Namen der synonymen Verwendung der Worte Philosoph und Student.

mehr lesen

Lichtmalerei im Schlosspark Schwetzingen

 

Die Sonne hat den Kampf gegen den Nebel gewonnen! So konnte die Lichtmalerei im Schwetzinger Schlosspark beginnen. Ich kann gar nicht genug von den Herbstfarben bekommen. 

 

Fotografiert habe ich mit meiner Canon 5d Mark3. Dabei hatte ich das 14mm Objektiv und ein 16-35mm Zoom-Objektiv.

 

Auf dem Rückweg hat sich die Sonne schon wieder verabschiedet. Das macht so viel aus auf den Fotos. Licht ist unbezahlbar, da hilft auch kein Lightroom oder Photoshop!

 

mehr lesen

Photokina 2016

Alle zwei Jahre findet die weltgrößte Messe für Fotografie, die Photokina, in Köln statt. Dieses Jahr war ich auch dabei. 

 

Täglich werden mehrere tausend Fotos gemacht, allerdings bleiben die allermeisten davon auf dem Smartphone oder dem PC gespeichert. Einmal angeguckt, verlieren die meisten Bilder ganz schnell an Bedeutung. Nun geht der Trend wieder zu Sofortbildkameras bzw. zu Sofortdruckern, die auch Bilder vom Smartphone ganz schnell in Polaroidoptik ausdrucken können.  Auf dem  Fujifilm-Stand wurde ich mit einem Smartphone fotografiert und dann wurde das Foto mit dem Sofortdrucker instax Share ausgedruckt. Und das ist schon etwas ganz anderes, so ein Bild wirklich in der Hand zu halten, als es nur mal kurz auf dem Handy anzusehen. Wobei die Versuchung war schon groß, das Bild mit Daumen und Zeigefinger zu vergrößern!

mehr lesen

Berlin 2016 - Perspektivenwechsel mit der Fujifilm X 100 T

Bereit im Juli 2015 war ich zum Fotografieren nach Berlin gekommen. Damals mit der schweren Canon 5D Mark III um den Hals. Diesmal habe ich 'nur' meine Handtaschenkamera Fujifilm X 100 T mitgenommen. Hat dieser Besuch doch mehr privaten Charakter und soll keine Fotoreise darstellen, eher Mädelsurlaub. Und schon beim obligatorischen ersten Spaziergang vorbei am Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Regierungsviertel, entlang der Spree bis zum Alex, merke ich: es war die absolut richtige Entscheidung.

 

Die Fujifilm hat ein fest eingebautes 23 mm Objektiv (entspricht 35 mm Vollformat).  Ideal für einen Perspektivenwechsel, wenn man ein Jahr zuvor die gleichen Sehenswürdigkeiten schon einmal fotografiert hat. Es entstehen völlig neue Bilder.

 

mehr lesen 1 Kommentare

11 Wochen

11 Wochen ist ein Fotografieprojekt von Anette Göttlicher. Elf Wochen lang gibt es jede Woche ein Thema, eine Idee, eine Herausforderung für alle, die gerne fotografieren.

 

14. März 2016 1|11 Typisch ich!

Mein Koffer am Heidelberger Hauptbahnhof. Ich liebe es zu Reisen, besonders gerne nach München (meine Heimat) oder nach Konstanz an den Bodensee (meine angeheiratete Heimat). Heute schnuppere ich wieder Heimatluft und fahre nach München. Es steht auch schon ein Fotowalk durch die Münchner Innenstadt an. So versuche ich heute, alles mit dem 50 mm Objektiv zu fotografieren, genauso wie das Kofferbild. 

Blende 4,5, Belichtungszeit 1/320, ISO 100.

mehr lesen 0 Kommentare

Klare Formen und Farben in der Stadtbibliothek Stuttgart

Zusammen mit meiner Fotocoaching-Gruppe ging es heute nach Stuttgart in die Stadtbibliothek. Da wir uns vorher angemeldet haben, durften wir mit Stativ und allem Pipapo fotografieren. Einer meiner Lieblingsthemen der Fotografie ist die Architektur, deshalb habe  ich unseren Besuch schon sehnsüchtig erwartet. Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Architekt Eun Young Yi hat eine wahre Meisterleistung vollbracht. 

 

Sehr gut hat mir auch die Kinder-Bibliothek gefallen, eine Wohlfühloase für Eltern und Kinder. Bücher in vielen Sprachen stehen zur Auswahl und können bequem in Kuschelecken angeschaut werden. Aber auch in der Bibliothek für Erwachsene stehen genügend Sitzmöglichkeiten zur Verfügung, sehr chillig. Übrigens können auch Kunstgegenstände wie Bilder in der Bibliothek ausgeliehen werden. 

 

Fotografiert habe ich meistens mit der 14mm Festbrennweite, und ohne Stativ. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Konfetti-Regen in der Konstanzer Altstadt

 

Alle Jahre wieder findet in Konstanz der Traditionsumzug am Fastnachtssonntag statt, ausgerichtet von der seit 50 Jahren bestehende Konstanzer Narrengesellschaft.

 

Startschuss war dieses Jahr schon um 13 Uhr, damit alle 82 Vereine bei Tageslicht durch die Konstanzer Altstadt marschieren können. Nach drei Stunden waren dann auch alle 4.500 Hästräger von den 20.000 Zuschauern enthusiastisch gefeiert worden.

 

Obwohl Regen vorhergesagt war, schien fast die ganze Zeit die Sonne. Ein herrlicher Tag!

 

mehr lesen

Oldschool - Schlosspark in schwarzweiß

 

Der Schnee ist so gut wie weggetaut, das Grün an den Bäumen fehlt noch lange. Beim Spaziergang im Schleissheimer Schlosspark kam mir beim Fotografieren die Idee, die Bilder in schwarzweiß zu bearbeiten. Dazu ein "Analog-Style", d. h., eine stärkere Körnung der Bilder und ansonsten so lange an den Hebeln herumgespielt, bis dieser Look entstand.

 

Ist Geschmacksache.

 

Aber für diesen Tag passt es für mich perfekt.

 

mehr lesen 2 Kommentare

85 mm - Ein Streifzug durch Heidelberg

 

Ausgerüstet mir nur einem Objektiv mit Festbrennweite, einem lichtstarken 85 mm f/1,2, schlendere ich an einem trüben Herbsttag durch Heidelberg.

 

Der Blick verändert sich, wenn nur mit einem Objektiv fotografiert werden kann. Weg vom großen Ganzen und hin zum Detail.

 

So sind ganz neue und ungewöhnliche Bilder bei meinem Streifzug durch Heidelberg entstanden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Brautalarm in Paris

 

Was man alles so erlebt, wenn man vor Sonnenaufgang loszieht, um schöne Fotos zu machen: Der totale Brautalarm in Paris.

 

Hauptsächlich asiatische Brautpaare lassen sich vor der aufgehende Sonne und dem Eiffelturm ablichten. Um dem ganzen noch das romantische I-Tüpfelchen zu verpassen, werden extra Tauben gefüttert und dann im richtigen Moment wieder verscheucht, damit die Vögel auch alle schön um das Brautpaar fliegen. Der absolute Wahnsinn.

 

Herrlich, wenn man frühmorgens solche Szenen verfolgen kann, mit denen man absolut nicht gerechnet hat.

 

mehr lesen