The Länd

Mohnblumen zum Sonnenaufgang
The Länd · 17. Juni 2021
Auf meiner Joggingrunde sind mir am Konstanzer Hörnle wunderschöne Mohnblumen aufgefallen. So habe ich mich gleich am nächsten morgen kurz nach Sonnenaufgang auf den Weg gemacht, um diese zu fotografieren. Mit dabei hatte ich eine lichtstarke 28mm Festbrennweite. Auch eine Schwanenmama mit ihren fünf Jungen war unterwegs. Es kann natürlich auch ein Schwanenvater gewesen sein. Wie immer habe ich auch das Rettungsboot fotografiert, genau gegenüber geht in Meersburg die Sonne auf. Aufgrund...
Streifzug an der Schmugglerbucht
The Länd · 27. November 2020
Alleine ohne Touristen, ohne Sonne. Dafür Stille, Nebel, Schwäne und ganz viel Blesshühner. Ich liebe den Spaziergang an der Schmugglerbucht am See zu jeder Jahreszeit. Ein einsamer Streifzug an der Schmugglerbucht ist das perfekte Achtsamkeitstraining für mich.

Morgens am See
The Länd · 18. August 2020
Ein Sonnenaufgang ist mir viel lieber ist als ein Sonnenuntergang. Es ist einsamer, kühler und ruhiger. Fotografiert habe ich am Konstanzer Hörnle und im schweizerischen Gottlieben. Orte, die ich schon viele Jahre besuche und oft fotografiert habe. Denn am liebsten ist es mir, immer wieder die gleichen Orte abzulichten. Man kennt die Gegend, man liebt den See und die Bilder bekommen mehr Persönlichkeit. Viele Grüße vom Sommer am Bodensee.
Restromantik im Hotel Waldlust
The Länd · 06. Mai 2017
Um das vermeintlich Alte und Hässliche auf eine schöne Art zu fotografieren und dabei eine gewisse Restromantik einzufangen, aus diesem Grund habe ich das Hotel Waldlust in Freudenstadt fotografiert. Es ist einer der wenigen sogenannten Lost Places, die ganz offiziell betreten werden dürfen und noch sehr gut erhalten ist. Sage und schreibe vier Stunden darf man sich dort aufhalten, um zu Schauen und zu Fotografieren. Siehe auch: https://waldlust-denkmal.de

Seegfrörni am Bodensee
The Länd · 22. Januar 2017
Seegfrörni am Bodensee - welch seltenes Schauspiel. Ein Teil des Untersees, der Gnadensee zwischen Insel Reichenau und Allensbach ist zugefroren. Heute morgen waren schon Spaziergänger und Schlittschuhfahrer unterwegs. Mir ist das aber nicht so ganz geheuer und deshalb bin ich mehr am Rand entlang gelaufen. Demnächst wird der Glühweinverkauf starten, dann hält man es auch etwas länger aus bei der eisigen Kälte.Sogar am Seerhein haben sich schon die ersten Eisschollen gebildet. Meiner...
The Länd · 13. Juli 2016
Ein ganzes halbes Jahr ... ... habe ich darauf gewartet. Auf meinem Weg zur Arbeit kam ich am ehemaligen Bordell in der Bahnstadt-Heidelberg vorbei. Und jedesmal habe ich mich gefragt, wie es darin wohl aussieht. Angeblich war die Stadt Heidelberg der Besitzer dieses Hauses. So habe ich im Dezember 2015 das erste mal nachgefragt, ob ich für mein Projekt 'Lost Places' darin fotografieren könnte. Nach geduldigem Warten habe ich die Zusage erhalten, dort fotografieren zu dürfen. Im Juli 2016...

                 Heidelberg - München - Konstanz

 

Einfach fotografieren. Einfach(heit) bedeutet wenig Technik und viel Gefühl, Konzentration auf die bekannten Lieblingsorte, Festbrennweite anstelle Zoomobjektiv, verfügbares Licht statt Studioblitz, anstelle eines Fotostudios individuelle Fotolokationen, freihändig ohne Stativ, minimale Bearbeitung der Bilder und viel Authentizität.  

 

Mit dem Blick durch die Kamera erlebe ich die ultimative Achtsamkeit und Gegenwart und das macht mich präsenter, wacher und lebendiger. Dabei bin ich gerne der stille Beobachter.

 

Ich bin eine leidenschaftliche Fotografin, yogasüchtig und ein Zahlenfreak.



Copyright Heidi Ries, 2021